Online: Emploment Law Morning Briefing (German)

In unserem Online-Morning Briefing informieren wir Sie regelmäßig über die aktuellen arbeitsrechtlichen Entwicklungen und zeigen auf, worauf Rechtsabteilungen zukünftig achten müssen. Dieses Mal setzen wir den Schwerpunkt Mobile Arbeit: Nachdem § 87 Abs. 1 Nr. 14 BetrVG dazu als neue Mitbestimmungsnorm eingeführt wurde, geht es um erste Erfahrungen hierzu und um angrenzende Themen wie z.B. Flex Desk. Außerdem geben wir in einem Update Einblicke in den Entwurf des Arbeitszeitgesetzes und diskutieren die potenziellen Auswirkungen auf Unternehmen.

Seit dem viel diskutierten Beschluss des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 13. September 2022 (1 ABR 22/21) ist klar: Arbeitgeber sind verpflichtet, die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter zu erfassen. Obwohl das BAG sich zu bestimmten Aspekten, wie beispielsweise die Form der Arbeitszeiterfassung, eindeutig geäußert hat, bleiben einige Detailfragen unbeantwortet. Nach langer Zeit des Zuwartens hat der Gesetzgeber einen ersten Referentenentwurf veröffentlicht, den wir für Sie im Detail analysieren.

Zwei Jahre ist es her, dass der Gesetzgeber in Form von § 87 Abs. 1 Nr. 14 BetrVG ein Mitbestimmungsrecht bei der Ausgestaltung mobiler Arbeit eingeführt hat. In unserem Vortrag werden wir aktuelle rechtliche Aspekte im Bereich mobiler Arbeit aufzeigen und Auswirkungen dieses Mitbestimmungsrechts auf wichtige Themenbereiche diskutieren:

  • Mitbestimmungsrechte hinsichtlich der Anzahl der Arbeitstage sowie Kostentragung im Homeoffice? Wir präsentieren Ihnen unseren rechtlichen Standpunkt, der auf unserer Erfahrung mit ähnlichen Mitbestimmungsrechten und ersten Einigungsstellen-Erkenntnissen basiert.
  • „Workation“ – Hat der Arbeitgeber eine Verpflichtung, diese spezielle Arbeitsweise auf Anfrage des Betriebsrats einzuführen?
  • Arbeitszeitregelungen, Arbeitsschutz und datenschutzrechtliche Herausforderungen bei mobiler Arbeit – Welche gesetzlichen Verpflichtungen existieren, und wie können sie effektiv umgesetzt werden?

Um Konflikte zu vermeiden und Rechtssicherheit für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen zu gewährleisten, bedarf es eindeutiger Regelungen im Bereich der mobilen Arbeit. Dies beinhaltet die Festlegung von Leitlinien und die Auflösung von Interessenskollisionen unter Wahrung der einschlägigen Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats. Wir geben Ihnen wertvolle Ideen und Ansätze an die Hand, um eine solide Grundlage für eine erfolgreiche und harmonische Zusammenarbeit mit den Beschäftigten und Betriebsräten zu schaffen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine spannende Diskussion!

Date
Wednesday, 8 November 2023, 09:15 - 10:15 Uhr
Venue

Ein Orth Kluth Online-Seminar

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 7. November 2023 

 

Organisator

Orth Kluth Rechtsanwälte

Speaker(s)
Dr. Guido  Matthey

Dr. Guido Matthey