Orth Kluth begleitet die Follmann Chemie GmbH beim Erwerb der Sealock Ltd. (UK)

Düsseldorf, den 2. Juli 2018

Mit der offiziellen Vertragsunterzeichnung am 27. April 2018 hat Follmann den Klebstoffhersteller Sealock Ltd. übernommen.

Die Follmann-Gruppe ist ein international tätiges Familienunternehmen der chemischen Industrie mit besonderer Expertise in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von Spezialchemikalien für die verarbeitende Industrie sowie für die Produktion von Abdichtungssysteme und Markierungswerkstoffe für den Baubereich. Mehr als 700 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2017 weltweit einen Umsatz von über 200 Mio. Euro und erreichten eine Produktionsmenge von 60.000 Tonnen.

Die Sealock Limited mit Sitz im britischen Andover ist die Muttergesellschaft der Sealock-Gruppe, die Schmelzklebstoffe und wässrige Klebstoffe für den Verpackungsbereich entwickelt, produziert und vertreibt. Sealock beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter und erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von rund 6 Mio. Euro. Das Unternehmen hat eine 100prozentige Tochtergesellschaft in Polen und hält darüber hinaus Minderheitsbeteiligungen an der Sealock Sarl in Frankreich sowie der Intermelt ZAO in Russland.

Die Produkte der Sealock-Gruppe ergänzen das Portfolio von Follmann optimal. „Die Transaktion steht im perfekten Einklang mit unserer Wachstumsstrategie im Klebstoffbereich“, sagt Dr. Henrik Follmann, Gesellschafter der Follmann Chemie Gruppe.

Käuferin in der aktuellen Transaktion war die Follmann GmbH & Co. KG mit Sitz in Minden.

Im Anschluss hat Follmann auch die bisher durch die Sealock UK lediglich als Minderheitsgesellschafterin gehaltenen Beteiligungen an der finnischen Intermelt Adhesive Solutions OY AB insgesamt und an der russischen ZAO Intermelt übernommen. An der russischen Gesellschaft bleibt das lokale Management weiterhin als Minderheitsgesellschafter beteiligt.

Orth Kluth hat Follmann während des gesamten Erwerbsprozesses beraten und insbesondere mit Unterstützung Ihrer Kooperationspartner vor Ort die Vertragsverhandlungen geführt und den Due Diligence Prozess in Frankreich, Polen, Finnland und Russland koordiniert.

Berater Follmann Chemie

Orth Kluth Rechtsanwälte (Düsseldorf): Dr. Kai-Michael König, Dr. Tim Christian Gießelmann (beide M&A)

Greenwoods GRM LLP (London): Greg Davidian, Chris Bannister

BDGS Associés (Brüssel/Paris): Christina Renner

Magnusson Law: Tomasz Rysiak, Andrzej Tokaj (Polen), Heikki Wide, Aarni Oksanen (Finnland), Igor Porokhin, Pavel Solovyev (Russland)

 

Rückfragen bitte an:
Ulrike Aretz
ulrike.aretz@orthkluth.com
+49 (0)211 600 35 580
+49 (0)172 203 22 83