Unklarheiten in den Ausschreibungsunterlagen gehen stets zu Lasten des Auftraggebers (VK Südbayern, Beschluss vom 16.10.2017 – Z3-3-3194-1-30-06/17)

Beitrag vom 8.2.2018 auf

www.vergabeblog.de