Orth Kluth begleitet Verkauf der Duktus Rohrsysteme Wetzlar GmbH an die schweizer vonRoll hydro-Gruppe

Die Duktus Rohrsysteme Wetzlar GmbH ist Ende vergangener Woche an die vonRoll hydro-Gruppe verkauft worden. Verkäuferin ist die luxemburger DPI S.A., hinter der die österreichische Beteiligungsgesellschaft Buy-Out Central Europe steht. Orth Kluth berät dabei die Verkäuferin während des gesamten Verkaufsprozesses.

Duktus und die vonRoll hydro pflegen seit Jahren das Systemgeschäft mit Qualitätskomponenten für Wasser- und Abwasserinfrastrukturen.

Durch den Zusammenschluss der Nummern 2 und 3 der europäischen Produzenten von Duktilgussrohren entsteht unter dem Dach der vonRoll hydro eine Unternehmensgruppe mit rund 700 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von ca. 200 Mio. Euro.

Berater DPI S.A:

Orth Kluth Rechtsanwälte (Düsseldorf): Boris Körner (Partner, M&A), Dr. Tim Gießelmann (M&A)

Deloitte (Wien): Bernhard Hudernik (Partner, M&A)

Berater vonRoll hydro:

W&R Weigell Rechtsanwälte (München): Dr. Jörg Weigell, Martina Butenschön

Hintergrund:

Orth Kluth berät die Duktus-Gruppe bereits seit vielen Jahren umfassend. Die Duktus-Gruppe mit Sitz und Produktionsstandort in Wetzlar hat ihre Anfänge im Buderus Konzern, aus welchem sie im Jahr 2005 verselbständigt wurden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Aretz
ulrike.aretz@orthkluth.com
+49 (0)211 600 35 581
+49 (0)173 180 57 14