Beratung der Gottwald Port Technology GmbH bei Turnkey-Vertrag im Rahmen der Errichtung eines vollautomatisierten Container-Terminals in Rotterdam

Die Gottwald Port Technology GmbH, eine Konzerngesellschaft der Demag Cranes AG mit Sitz in Düsseldorf, ist ein auf Produkte für den Güterumschlag in Häfen spezialisiertes Technologieunternehmen, dessen Produkte u. a. Hafenmobilkrane, Portal- und Schwimmkrane sowie automatisierte Fahrzeuge für den Horizontaltransport von Containern (sogenannte Automated Guided Vehicles, kurz AGV) und automatisierte Containerstapelkrane (Automated Stacking Cranes, kurz ASC) nebst Navigations- und Managementsoftware zum Betrieb und zur Verknüpfung umfasst.

Im Jahr 2011 hat die APM Terminals, einer Konzerngesellschaft der A.P.Möller-Maersk Gruppe, Lieferungen und Leistungen der Automatisierungstechnologie für einen Terminalneubau an der Maasvlakte II im Hafen von Rotterdam ausgeschrieben, der die Lieferung und Errichtung von AGV und ASC nebst zugehöriger Infrastruktur und Navigations- und Managementsoftware beinhaltete. Im ersten Quartal 2012 wurde der Gottwald Port Technology GmbH nach umfassenden Verhandlungen der Zuschlag für die schlüsselfertige Entwicklung, Montage. Lieferung und Inbetriebnahme eines automatisierten Horizontaltransportsystems erteilt und die entsprechenden Projektverträge abgeschlossen.

Orth Kluth hat die Gottwald Port Technology GmbH von der Angebotsabgabe über die gesamte Dauer des Ausschreibungsverfahrens und der Vergabeverhandlungen umfassend zur Vertragsgestaltung beraten. Nach dem erfolgten Vertragsschluss ist eine projektbegleitende Beratung der Gottwald Port Technology GmbH während der Realisierung des Vorhabens beabsichtigt, die auch die Gestaltung und Verhandlung von Nachunter-nehmererträgen einschließt. Gottwald Port Technology hatte bereits für andere Terminals im Containerhafengebiet Maasvlakte II (u.a. Euromax und ECT) den Zuschlag erhalten und wurde auch dort erfolgreich von Orth Kluth beraten.

Berater Orth Kluth: Dr. Gary Klaft (Federführung, Bau- und Anlagenbau), Dr. Peter Kluth, Timo Nossek (Bau- und Anlagenbau), Dr. Reinhard Fischer (IT-Verträge), Dr. Christiane Hoffbauer (Zuliefererverträge)