Prof. Dr. Michael Bohne verstärkt Orth Kluth Rechtsanwälte im IP-, IT- und Wettbewerbsrecht

Pressemitteilung

Seit dem 1. Februar 2011 ist Prof. Dr. Michael Bohne als Rechtsanwalt für Orth Kluth tätig. Er verstärkt dort die von Dr. Philipp Mels geleitete Praxisgruppe im IP-, IT- und Wettbewerbsrecht (1 Partner, 1 Salary Partner und 2 Associates). Orth Kluth setzt damit den in den letzten Jahren begonnen Ausbau des IP-, IT und Wettbewerbsrechts konsequent fort. Der Fokus der Tätigkeit von Prof. Bohne wird im Medienrecht, Urheberrecht und IT-Recht liegen. In diesen Bereichen verfügt Herr Prof. Bohne über eine umfangreiche Expertise als Rechtsanwalt und Wissenschaftler.

Dr. Peter Kluth, geschäftsführender Partner bei Orth Kluth, erklärte zu dem Wechsel von Prof. Bohne zu Orth Kluth: „Gerade in den Gebieten des Medien-, Urheber- und IT-Rechts stellen wir eine stark wachsende Beratungsnachfrage unserer Mandanten fest. Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit Prof. Bohne einen ausgewiesenen Spezialisten in diesem Bereich hinzugewinnen konnten. Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser herausragenden Verpflichtung den „grünen Bereich“ bei Orth Kluth weiter ausbauen und stärken können.”

Prof. Bohne begann seine universitäre Karriere mit Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Lehrstühlen der bekannten Universitäts-Professoren Hoeren, Hopt und Ebenroth. Seit 2008 ist er als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Medienrecht tätig. Heute lehrt Prof. Bohne an der Hochschule für Medien und Wirtschaft in Calw. Prof. Bohne ist Autor und Mitautor zahlreicher juristischer Monographien, Handbücher und Aufsätze im Medien-, Urheber- und IT-Recht. Er kommentiert u.a. die §§ 98-103 Urheberrechtsgesetz des renommierten Beck’schen Urheberrechtskommentars von Wandtke/Bullinger.

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Philipp Mels unter 0211/600 350 und unter zur Verfügung.