KKR mandatiert Orth Kluth

[…] Für Orth Kluth ist die Beratung des Finanzinvestors KKR ein Meilenstein der Kanzleigeschichte. Damit reiht sie sich in die Riege um Freshfields, Hengeler Mueller und Clifford Chance ein, von denen sich KKR bei Übernahmen regelmäßig beraten läßt. Das Mandatierungsverhalten der Private-Equity-Firma hat sich zunehmend gewandelt: Zunächst gelang es Gleiss Lutz, sich an der Seite von Simpson Thatcher bei der Übernahme des Elektronikkonzerns Harman International zu behaupten. Mit der Mandatierung der mittelständischen Sozietät hat der Investor überrascht. Dabei kennt man die Arbeit von Orth Kluth bereits: Nach dem Einstieg von KKR beim Dualen System Deutschland war die Sozietät stark in die Umstrukturierungen eingebunden.

(JUVE-Mitteilung vom 29. Januar 2008)